RSSRSS-Feed

Ätna Update (07.01 - 14.01.2022)

Dampfender Ätna

Aktuelle Informationen über die Tätigkeit des Vulkans


In Abhängigkeit von der Aktivität des Ätna, berichte ich hier in mehr oder weniger großer Regelmäßigkeit über die neuesten Ereignisse an diesem prächtigen Vulkan. Diese Informationen stelle ich aus diversen Quellen, wie Institute bzw. Organisationen, Websites von Vulkanologen und eigenen Beobachtungen (meist über Webcams) zusammen. Die verwendeten Quellen werden jeweils am Ende einer Nachricht genannt. Alle Uhrzeiten sind in Ortszeit (MEZ bzw. MESZ). Für die Vollständigkeit und Richtigkeit meiner Updates kann ich leider keine Gewähr geben. Ich versuche jedoch immer so gründlich wie möglich zu arbeiten.
Planen Sie eine Reise zum Ätna? Dann beachten Sie unbedingt meine Seite mit den Reise- und Warnhinweisen. Hier gibt es viele Tipps und nützliche Links zum Thema Buchung, Anreise, Unterkunft und insbesondere zum Wandern auf dem Ätna, aber auch wichtige Informationen über die Gefahren.
Unterstützung
Wer meine Arbeit ein wenig unterstützen möchte, kann mir gerne einen kleinen Betrag über den Spenden-Button zukommen lassen.
Achtung, dabei handelt es sich jedoch nicht wirklich um eine Spende, sondern um eine Schenkung. Der Betrag ist somit steuerlich nicht abzugsfähig.





14. Januar 2022

In der letzten Woche kam es zu teilweise energiereicher Gasemission aus der Bocca Nuova. Tremor und seismische Aktivität waren allerdings schwach.

Schlechtes Wetter mit Neuschnee behinderte am Anfang der letzten Woche zunächst häufig die Beobachtungen der Gipfelkrater mittels Webcams. Am 12. Januar zeigten sich zwischen den Wolkenlücken einige energiereiche Gasemissionen aus der Bocca Nuova, die pilzförmige Wolken formten. Manchmal waren die Gasfreisetzungen auch mit geringen Mengen bräunlicher Asche durchsetzt. Am Südostkraterkomplex setzten Fumarolen im Gipfelbereich des Neuen Südostkraters anhaltend etwas Gas frei. An Voragine und Nordostkrater konnte ich nur wenig Gasemission erkennen.

Die Auswertung der Daten der GPS-Stationen ergab für den Zeitraum vom 03.01. bis 09.01. keine signifikanten Veränderungen [1].
Die Daten der Stationen des klinometrischen Netzwerks zeigten im Zeitraum vom 03.01. bis 09.01. keine signifikanten Veränderungen [1].

Die Infraschallaktivität nahm zwischen dem 03.01. und 09.01. im Vergleich zur Vorwoche etwas zu. Quelle der Aktivität war die Bocca Nuova [1].

Die Schwefeldioxidemissionen der Gipfelkrater blieben im Zeitraum vom 03.01. - 09.01. gegenüber der Vorwoche unverändert und bewegten sich auf niedrigem bis mittlerem Niveau.
Die Boden-Kohlendioxid-Emissionen (Station ETNAGAS) nahmen im gleichen Zeitraum gegenüber der Vorwoche zu und bewegten sich auf mittlerem Niveau [1].

Auf den Online-Seismogrammen der Station ECNE zeigten sich in der letzten Woche gelegentlich schwache langperiodische Signale.
Der Tremor schwankte in der letzten Woche weiterhin auf niedrigem Niveau [2].

Meine Interpretation der Daten und Spekulationen über die weitere Entwicklung:
Zurzeit gibt es keine Indizien für unmittelbar bevorstehende eruptive Aktivität. Die Kohlendioxidemissionen hatten sich allerdings stabilisiert und sind zuletzt wieder etwas gestiegen. Auch die energiereichen Gasemissionen der Bocca Nuova, die ich am 12. Januar beobachten konnte deuten darauf hin, dass der Druck unter dem Berg wieder etwas zugenommen hat. Daher rechne ich in den nächsten Wochen mit neuer strombolianischer Aktivität in Südostkraterkomplex, Bocca Nuova oder Nordostkrater.


  1. INGV-Sezione di Catania. 2022. Etna - BOLLETTINO SETTIMANALE - SETTIMANA DI RIFERIMENTO 03/01/2022 - 09/01/2022
  2. INGV-Sezione di Catania. 2022. Home. TREMORE VULCANICO. ECNE

07. Januar 2022

Der Jahreswechsel verlief am Ätna sehr ruhig und die Aktivität beschränkte sich auf die üblichen Gasemissionen der Gipfelkrater. Abgesehen von einer Serie schwacher Beben an der Nordwestflanke blieb die seismische Aktivität niedrig.

In der vergangenen Woche wurde weiterhin aus der Bocca Nuova das meiste Gas freigesetzt. An Voragine und Nordostkrater konnte ich nur schwache Gasemission erkennen. Aus dem Gipfelbereich des Neuen Südostkraters wurde anhaltend etwas Gas emittiert.

Die Auswertung der Daten der GPS-Stationen ergab für den Zeitraum vom 27.12. bis 02.01. keine signifikanten Veränderungen [1].
Die Daten der Stationen des klinometrischen Netzwerks zeigten im Zeitraum vom 27.12. bis 02.01. keine signifikanten Veränderungen [1].

Die Infraschallaktivität war im Zeitraum vom 27.12. bis 02.01. niedriger als in der Vorwoche. Die wenigen Ereignisse konzentrierten sich auf den 02. Januar und wurden von der Bocca Nuova verursacht [1].

Die Schwefeldioxidemissionen der Gipfelkrater waren im Zeitraum vom 27.12. - 02.01. niedriger als in der Vorwoche und bewegten sich auf mittlerem Niveau.
Die Boden-Kohlendioxid-Emissionen (Station ETNAGAS) waren im gleichen Zeitraum ähnlich wie in der Vorwoche und stabilisierten sich auf mittlerem Niveau [1].

Auf den Online-Seismogrammen der Station ECNE waren in der letzten Woche im Abstand von 5 - 10 min schwache langperiodische Signale erkennbar.
Der Tremor schwankte in der letzten Woche auf niedrigem Niveau [2].

Vom 01.01. bis 07.01. kam es im Gebiet südöstlich bis östlich von Randazzo (Nord-/Nordwestflanke) zu einer Serie zahlreicher schwacher Beben. Die stärksten Beben erreichten dabei Magnituden von bis zu 2.2. Die Hypozentren lagen in ca. 20 - 30 Km Tiefe [3].

Meine Interpretation der Daten und Spekulationen über die weitere Entwicklung:
Die Kohlendioxid-Messwerte haben sich auf mittlerem Niveau stabilisiert und die Schwefeldioxidemissionen der Gipfelkrater sind Rückläufig. Der Erdbebenschwarm an der Nordwestflanke ereignete sich in größerer Tiefe und hat vermutlich eher eine tektonische Ursache. An den Gipfelkratern kam es zu keinen neuen Ascheemissionen oder energiereichen Gasfreisetzungen. Darum rechne ich nicht mit unmittelbar bevorstehender eruptiver Aktivität. Allerdings denke ich weiterhin, dass es in den nächsten Wochen zu strombolianischer Aktivität im Südostkraterkomplex oder ggf. auch dem Nordostkrater kommen könnte.

  1. INGV-Sezione di Catania. 2022. Etna - BOLLETTINO SETTIMANALE - SETTIMANA DI RIFERIMENTO 27/12/2021 - 02/01/2022
  2. INGV-Sezione di Catania. 2022. Home. TREMORE VULCANICO. ECNE
  3. INGV. Osservatorio Etneo. Sorveglianza e Monitoraggio. DATABASE TERREMOTI. Localizzazioni di sala operativa. 2022.

Zu den früheren Updates...

Eine Übersicht aller Updates finden Sie im Archiv.